Haeven-Up.de

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Sind Sie sicher?
Die Bilder von Paris und Bruessel, - furchtbar und brutal. Mitten in Europa. Durch die Geschehnisse mit islamistischen Terroristen, El Kaida, 9/11, IS, Ehrenmorde in Deutschland usw, ist Religion neu ins Gespraech gekommen; nicht etwa dadurch, dass die "Christen hierzulande Ihr Christentum neu entdeckt haetten". Wie schade, schoen waer's. Erst durch Brutalitaet, durch Gewaltaten, Angst, Schrecken und Zwang der schrecklichsten Art werden die "Christen" hier in Deutschland, ja, in Europa aufgeruettelt, wieder ueber Gott und Religion nachzudenken.

Das finden wir bedenklich. Sehr bedenklich und bedauerlich. Armes Deutschland, - armes Europa. Sehr bedenklich, dass es soweit kommen musste.
Aber die naechste Frage ist, ob die Menschen hier wirklich das tun was jetzt noetig ist, naemlich ueber Gott nachzudenken und ihre Religion auf den Pruefstand zu stellen. Vielleicht ist der erste Schrecken wieder vorbei und man lebt wie gewohnt weiter? Oder haben sie Angst, weil sie ueber ihre Religion eigentlich garnichts wissen? Abgesehen davon, dass die meisten Menschen ueber "ihr Christentum" nichts wissen - aber wenn man sie vor einen Pruefer stellen wuerde sie keine Antwort wuessten, was ihre Religion betrifft. Aber was ist wenn es stimmt... - was ist, wenn Gott wirklich existiert und jeder Mensch am Ende seines Lebens vor ihm stehen wird? Sie werden sagen, das glaube ich nicht! "Sind Sie sicher?" Sind sie sicher, dass sie ihre Religion nicht brauchen? Wie soll es ihnen gelingen, ihre Religion zu vergleichen, wenn ihnen z.B. irgendwann einmal irgendeine andere angeboten werden sollte? Oder fragen wir einmal deutlicher - was ist, wenn Gott sie nach ihrem Glauben fragen wird am Ende ihres Lebens? Kennen sie ihre Religion, kennen sie ihren Glauben, kennen sie seine Bedeutung seine Essenz, den Kern ihres Glaubens oder ihrer Religion?
Wenn sie keine Furcht haben, pruefen sie ihr Wissen ueber ihre Religion und ihren Glauben! Pruefen sie andere Religionen! Auch wenn sie sich neu orientieren wollen, - pruefen sie zuerst was sie verlassen, aber auch was sie annehmen wollen!
---------------------------------------

Christliche Grundlagen
Vielleicht haben Sie von "Suende", "Vergebung", "Bekehrung" oder "Versoehnung" gehoert und fragen Sich, was diese Begriffe bedeuten. Diese mehr oder weniger biblischen Begriffe werden im heutigen Sprachgebrauch kaum noch verwendet. Wir wollen Ihnen "Christliche Grundlagen" vermitteln, weil uns diese Begriffe aber auch heute noch jede Menge zu sagen haben.

Religionen
Es gibt keine wissenschaftlich allgemein anerkannte Definition des Begriffs Religion, er kommt aus dem  lateinischen 'religio', was 'die Rueckbindung' heisst. Was bedeutet 'RELIGION' eigentlich fuer Sie? Welche Rolle spielt 'GOTT' in Ihrer Religion? Ist das Christentum auch eine 'RELIGION'? Ist durch Ihre 'RELIGION' Ihr ewiges Leben gesichert (Leben nach dem Tod)? 'Ewiges Leben' oder 'ewige Existenz' - den Unterschied macht die Qualitaet der Religion. Was sind die Aussagen des Christentums ueber Gott  und was sagen Judentum, Islam, Buddhismus und Hinduismus ueber Gott aus? Fuehren die verschiedenen Religionen alle zu einem Ziel? Sind Sie informiert? Fragen, die ueber Leben und Tod entscheiden.

Christentum
Wenn Sie sich fragen, was 'Christ sein' bedeutet, dann werde Sie sich  bestimmt auch fragen, was Christen eigentlich glauben (Christentum). Hier koennen Sie Lehre und Glauben der Bibel in einem leicht les- und verstehbaren Konzept kennen lernen. Sie wollen verstehen, was Christen bewegt und was sie glauben. Es ist auch Ihnen moeglich, den biblischen Gott kennenzulernen und Erfahrungen mit Ihm zu machen. Das geht natuerlich nur bei einem lebendigen Gott. Die Heilige Schrift bezeugt Ihnen einen lebendigen Gott. "living faith".

---------------------------------------
Allgemeine Hinweise zur Rechtschreibung und Bibeln: Zu allen Texten dieser Website wird empfohlen, selbst eine Bibel zu Hand zu nehmen, um angegebene Bibelstellen nachzuschlagen. Wir empfehlen eine "revidierte Elberfelder Uebersetzung" (ur-textnah aber verstaendlich), andere gehen auch (Nicht zu empfehlen ist die "Neue Welt Uebersetzung" von den sogenannten "Jehovas Zeugen"). Bibelstellen sind oft verlinkt (Text im Link), abundzu auch nicht. In unseren Texte werden die Umlaute "äÄ durch ae"; "öÖ durch oe"; "üÜ durch ue" ersetzt. Benoetigte Bibelstellen werden oft unbearbeitet in so genannte "QuickInfos" (sind Sprechblasen, die bei Mauskontakt erscheinen) kopiert, die dann auch Umlaute enthalten koennen.
 
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü